Römer

ca. 50 v.Chr. - 450 n.Chr.
zurück
Katalogbild (Normalansicht) Nr. 520
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 21.02.2011
Bronzestilus zum beschreiben von Wachstäfelchen. Mit der Spitze des Stiftes wurde durch eine dünne, mit Pech vermischte Bienenwachsschicht auf das Holz geschrieben; die Schrift hob sich so deutlich von der dunklen "Wachsschicht" ab. Da die Schreiber oftmals den Stylus fester als nötig aufdrückten, ist es manchmal noch heute möglich, die im Holz verbliebenen Eindrücke zu entziffern, obwohl die Wachsschicht fast immer im Boden vergangen ist. An seinem oberen Ende hat der Stilus eine Verbreiterung die dazu diente, Schreibfehler zuzustreichen, um sie dann überschreiben zu können. Original im Museum für Vor- und Frühgeschichte, Frankfurt/Main, 1.-3. Jhd. Länge 10,9 cm.

Bronze 19,00 EUR

zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2010 info@hr-replikate.de
Letzte Änderung am 23.03.2010 . Bei Problemen mit diesen Seiten kontaktieren Sie bitte den webmaster.