Römer

ca. 50 v.Chr. - 450 n.Chr.
zurück
Katalogbild (Normalansicht) Nr. 730
hinzugefügt am 29.05.2002, geändert am 29.06.2013
Römische Wundzange aus dem Arztgrab von Luzzi (Cosenza), Italien, 1. Jhd. Zangen wurden in der antiken Medizin häufig für verschiedenste Zwecke benutzt: Zum Herausziehen von Knochensplittern und Fremdkörpern aus Wunden bis zum Extrahieren von Zähnen; wobei hierzu meist ihrer größeren Festigkeit wegen eiserne Zangen benutzt wurden. Länge etwa 19,5 cm.

Messing 95,00 EUR

zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2010 info@hr-replikate.de
Letzte Änderung am 23.03.2010 . Bei Problemen mit diesen Seiten kontaktieren Sie bitte den webmaster.