Römer

ca. 50 v.Chr. - 450 n.Chr.
zurück
Katalogbild (Normalansicht) Nr. 043
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 18.03.2011
Röm. Schlangenring aus Dougga in Tunesien, 1. bis 3. Jhd. Das Schlangenmotiv findet man im gesamten römischen Reich in einer Vielzahl von Formen, besonders im Bereich des Schmucks (Armreifen, siehe Nr. 448), und Fingerringe, siehe auch Nr. 196. Die Schlange galt dort als Schutzgeist, der übel abwehren kann, besonders den "bösen Blick (Siehe hierzu Nr. 517).

925er Silber 29,00 EUR

Nr. 196
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 18.03.2011
Röm. Schlangenfingerring aus Augst (AUGUSTA RAURICA), Schweiz, 1. Jhd. Original aus Gold (Siehe hierzu Nr.43). Der Preis in Gold ist nur eine ungefähre Angabe und richtet sich nach der Grösse des Ringes.

900er Gold 205,00 EUR
925er Silber 29,00 EUR

Nr. 212
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 18.03.2011
Ring mit spiegelbildlich eingraviertem Christogramm. Bei dem Monogramm Christi ist der griechische Buchstabe P (Rho) freistehend durch den griech. Buchstaben X (Chi) geführt, dessen seitliche Zwickel mit einem Punktmuster verziert sind. Silber, aus Augst (AUGUSTA RAURICA) bei Basel, 2.Hälfte 4. Jhd.

925er Silber 29,00 EUR

Nr. 321
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 18.03.2011
Röm. Schlüsselring, 2.-3. Jhd. Solche Ringe dienten zum Verschließen von Kästchen, wie sie manchmal auf Grabsteinen abgebildet sind und deren überreste mitunter in Bestattungen gefunden werden. Durch die Ringkonstruktion bedingt, konnte man solche Schlüssel nicht so leicht verlieren. (Siehe auch Nr. 516)

925er Silber 35,00 EUR
Bronze 29,00 EUR

Nr. 442
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 18.03.2011
Röm. Messingring aus dem Landesmuseum in Wiesbaden mit der Inschrift "IOVC", 2. Jhd.

925er Silber 33,00 EUR
Messing 23,00 EUR

zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2010 info@hr-replikate.de
Letzte Änderung am 23.03.2010 . Bei Problemen mit diesen Seiten kontaktieren Sie bitte den webmaster.